Vortragsprogramm 1. Halbjahr 2016, Seminarraum 1

Kostenlose individuelle Energieberater-Sprechstunde jeden Mittwoch von 17 - 18 Uhr vor dem Vortrag (Voranmeldung unter 06232/643625)

Mittwoch, 06.04.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Schimmel – was tun?
Schimmelpilze in Gebäuden sind ein wichtiges Dauerthema und regelmäßig Anlass für Konflikte, nicht nur in älteren Bestandsbauten, sondern auch in energetisch sanierten Gebäuden und Neubauten.
Dabei sind die Ursachen von Schäden genauso vielfältig wie die Probleme, die sie mit sich bringen können. Schimmelbefall stellt nicht nur ein Risiko für die Bausubstanz, sondern auch für die Gesundheit der Bewohner dar. Zudem muss die fachgerechte Beseitigung der Schimmelpilzbelastung auf den jeweiligen Einzelfall zugeschnitten sein, um dauerhaft Erfolg zu bringen. Mit diesen Problemstellungen befasst sich der Referent und erläutert, wie es zu Schimmelbildung kommt, und was jeder dagegen tun kann.
Referent: Andreas Klein, K&K Energiekonzept UG (haftungsbeschränkt) – die energieprofis

Mittwoch, 13.04.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Infrarot-Gebäudethermografie   Wärmebrücken sichtbar machen
Warum Gebäudethermografie? Wie funktioniert das? Diesen Fragen geht der Vortrag ebenso auf den Grund wie Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen. Dabei werden Kosten und Nutzen klar aufgezeigt und Praxisbeispiele zur Verdeutlichung präsentiert.
Referent: Dipl.-Ing. (FH) Peter Hildenbrand, LUWOGE consult GmbH

Mittwoch, 20.04.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Lebensraum Bad und Komplettbadmodernisierung
Mein Bad soll renoviert werden! Was erwartet mich bei einer Modernisierung? Angst vor Schmutz kann längst kein Hinderungsgrund mehr sein, denn vielfältig sind heute die Möglichkeiten, diesen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Neben allen Vorteilen einer energetisch sinnvollen Komplettbadmodernisierung werden die neuesten Produkte und Techniken für individuelles Baddesign und ressourcenschonende, energieeffiziente Maßnahmen thematisiert.
Referent: Michael Mattern, Schlör & Faß GmbH

Mittwoch, 27.04.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
7. MPS Energie-Gespräch Speyer: Energiewende auf dem Bierdeckel
"100 % Erneuerbare Energien im Jahr 2030 sind nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich." So die Grundaussage des Referenten. Um das Thema für jeden einfach und verständlich darzustellen, hat MetropolSolar Rhein-Neckar "Die Energiewende auf den Bierdeckel" gebracht und ist dabei das Buch “Clean Disruption of Energy and Transportation” von Tony Seba ins Deutsche zu übersetzen. Für die darin enthaltenen Botschaften interessieren sich inzwischen nicht nur mehr als 90 % der Menschen in Deutschland, die gemäß Umfragen 100 % erneuerbare Energien wollen, sondern auch die Verwalter milliardenschwerer internationaler Fonds, die kein Geld mit fossilen Fehlinvestitionen verlieren wollen.
Im Anschluss an das Referat besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
Referent: Daniel Bannasch, MPS Energie Institut, MetropolSolar Rhein-Neckar e.V.

Mittwoch, 04.05.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Geringinvestive Energiesparmaßnahmen
In einem Streifzug durch die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen sich bei wenig Aufwand und geringen Investitionen große Energieeinsparungen erzielen lassen, geht es um die meist überdimensionierten, stromfressenden Umwälzpumpen, über Heizkörperregler und Einzelraumregelung, hydraulischen Abgleich, Rohrleitungsdämmung und vieles mehr. Darüber hinaus steht die Frage im Mittelpunkt: Warum angesichts derzeit niedriger Ölpreise Energie sparen?
Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH

Mittwoch, 11.05.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Förderung für Bau und Sanierung
Insbesondere die energetische Sanierung von Wohngebäuden wird vom Staat mit speziellen Förderprogrammen gefördert. Die KfW-Bank fördert den Bau und Erwerb von energieeffizienten Häusern, die energetische Sanierung sowie Investitionen in einzelne Energiesparmaßnahmen mit Krediten und Zuschüssen. Je näher das Gebäude dabei dem Neubaustandard kommt (Effizienzhaus) oder ihn übertrifft, desto höher die Förderung. Bei Bestandsgebäuden wurde der Zuschuss angehoben bis auf max. 30% der förderfähigen Kosten. Das BafA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) fördert Solarthermie- und Biomasseanlagen sowie Wärmepumpen mit einmaligen Zuschüssen. Aktuell sind die Zuschüsse in Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie in gewerblichen und öffentlichen Gebäuden erhöht worden. Die Förderprogramme werden ausführlich vorgestellt und mit Beispielen erläutert. Neben dem Vortrag werden die Zuhörer ausreichend Zeit und Möglichkeit haben direkt mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen.
Referent: Andreas Klein, K & K Energiekonzept UG – die energieprofis


Mittwoch, 18.05.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Gesundes Heizen und Kühlen
Mit Flächen-Heiz- und Kühlsystemen für Boden, Wand und/oder Decke lässt sich in Alt- und Neubau nicht nur gesund heizen und kühlen, sondern auch ein für das optimale Wohlbefinden erforderliches Raumklima erzeugen. Da nur niedrigste Vorlauftemperaturen benötigt werden, ist eine enorme Energieeinsparung möglich.
Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH

Mittwoch, 25.05.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Warum sich ein Solarstromspeicher lohnt?
An Kundenbeispielen wird belegt, wie man mit der Sonnenbatterie eco Tag und Nacht selbst erzeugten Strom verbraucht und damit bares Geld spart. Anhand der aufgezeichneten Daten lassen sich Erzeugung, Verbrauch, Einspeisung sowie die Zeiten der Ladung und Entladung jederzeit ablesen. Zu den Vorteilen der in verschiedenen Kapazitäten erhältlichen Sonnenbatterie gehören die Möglichkeit, jederzeit nachzurüsten und zu erweitern, aktives Energiemanagement, Wetterdatenabgleich und Überwachung der gesamten Anlage. Darüber hinaus werden Einspeisevergütung und Fördermöglichkeiten für 2015 erläutert.
Referent: Peter Doll, Sun Peak Unternehmensgruppe der Ratio Data GmbH

Am Mittwoch, den 01.06.2016, findet kein Vortrag statt.

Mittwoch, 08.06.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Geringinvestive Energiesparmaßnahmen
In einem Streifzug durch die verschiedenen Möglichkeiten, mit denen sich bei wenig Aufwand und geringen Investitionen große Energieeinsparungen erzielen lassen, geht es um die meist überdimensionierten, stromfressenden Umwälzpumpen, über Heizkörperregler und Einzelraumregelung, hydraulischen Abgleich, Rohrleitungsdämmung und vieles mehr. Darüber hinaus steht die Frage im Mittelpunkt: Warum angesichts derzeit niedriger Ölpreise Energie sparen?
Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH

Mittwoch, 15.06.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Lebensraumbad und Komplettbadmodernisierung
Mein Bad soll renoviert werden! Was erwartet mich bei einer Modernisierung? Angst vor Schmutz kann längst kein Hinderungsgrund mehr sein, denn vielfältig sind heute die Möglichkeiten, diesen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Neben allen Vorteilen einer energetisch sinnvollen Komplettbadmodernisierung werden die neuesten Produkte und Techniken für individuelles Baddesign und ressourcenschonende, energieeffiziente Maßnahmen thematisiert.
Referent: Michael Mattern, Schlör & Faß GmbH

Mittwoch, 22.06.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Schutz vor Wasser im Keller
Der Vortrag beinhaltet sowohl die normative Betrachtung als auch die rechtliche Situation. An Beispielen in bebilderter Form und an Modellen wird gezeigt, was man tun muss, um nach den anerkannten Regeln der Technik sein Eigenheim oder Mietshaus zu sichern.
Referent: Kai Frohnhöfer, Kessel AG

Mittwoch, 29.06.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Das A und O des Einbruchschutzes – praktische Demonstration
Nicht nur Wärmedämmung, Optik und Ausstattung bestimmen die Wohnqualität. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Sicherheitsgefühl. Die Angst vor Einbrechern nimmt zu. Nicht zuletzt wegen alarmierender Meldungen über steigende Fallzahlen befürchten Eigenheimbesitzer und Mieter, nach Hause zu kommen und festzustellen: die Wertsachen sind weg, die Schränke durchwühlt. Wie kann ich mich wirksam vor Einbruch schützen? Welche Rolle spielen Fenster und Türen? Darüber hinaus haben die Besucher Gelegenheit, Antwort auf Fragen zu ihrer individuellen Situation und konkreten Beispielen zu erhalten.
Referenten: Polizeihauptkommissar Bernd Kumpf, Zentrale Prävention des Polizeipräsidiums Rheinpfalz / Ansgar Schmitt, Klaer Fensterbau GmbH

Mittwoch, 06.07.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Energieerzeuger im Überblick / Vergleich
Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Energieerzeugung via Brennwerttechnik, Biomassekessel, BHKW, Brennstoffzelle, Wärmepumpe und Sonne (Solarthermie und Solarstrom). Dazu gehören eine Beurteilung der einzelnen Energieerzeuger und die Erläuterung der verschiedenen Brennstoffe. Ferner wird aufgezeigt, wie sich die verschiedenen Hersteller-Systeme miteinander kombinieren lassen. Darüber hinaus erfahren die Vortragsteilnehmer alles über Energieverbrauch, Schadstoff-Ausstoß und die vielfältigen Fördermöglichkeiten.
Referent: Norbert Schlör, Schlör & Faß GmbH

Mittwoch, 13.07.2016, 18:30 Uhr, Eintritt frei
Wie sicher bin ich in meinen eigenen 4 Wänden?
Haus oder Wohnung sind private, ja schon intime Räume und diese sollten absolut sicher vor ungebetenen Gästen sein. Aber sind sie das auch? Diebe suchen die Objekte nicht willkürlich aus, sondern gezielt. Um an ihre Beute zu gelangen, wählen sie den geringsten Aufwand und das niedrigste Risiko. Der Vortrag bietet aktuelle Informationen zu innovativer Sicherheitstechnik und zeigt auf, wie sich durch richtiges Vorbeugen Schäden verhindern lassen – ob durch moderne Videokamerasysteme, auf Wunsch mit „direktem Draht“ zu Leitstellen von Polizei und Feuerwehr, Schutznebel, Freilandabsicherungs- und viele weitere Systeme.
Referent: Jonas Maillot, Zukos GmbH

Aktuelles

Newsletter

Sie sind an unserem kostenlosen Newsletter interessiert? Dann registrieren Sie sich! Die Nutzungshinweise finden Sie hier.
Erhalten

Kontakt